Neuer Pfarrbrief

Der neue Pfarrbrief zu Advent und Weihnachten 2016 liegt in den Kirchen zur kostenlosen Mitnahme aus und ist hier digital einzusehen.

2016Pfarrbrief

Whatsapp Adventskalender

24 Psalmen bis Weihnachten – der WhatsApp-Adventskalenderqr vent tel

Eine ungewöhnliche Aktion für den Advent bieten in diesem Jahr die Jugendseelsorger der katholischen Kirchen aus dem Dekanat Borken an. Einen WhatsApp @ventskalender.

Advent ist die Zeit des Innehaltens, der Besinnlichkeit, der Vorbereitung und des Wartens auf Weihnachten. Der Adventskalender lädt dazu ein, diese Vorbereitungszeit Tag für Tag mit einem neuen Psalm als Impuls zu starten.

Der WhatsApp @ventskender richtet sich an Jugendliche, junge Erwachsene und alle Interessierten.

Jeden Tag vom 1. bis zum 24. Dezember öffnet sich ein "Türchen" und es wird eine Nachricht über WhatsApp auf ihr Smartphone gesendet.

Was muss ich dafür tun?

"Auf Wiedersehen, Margret Lütkebohmert!"

Margret Lütkebohmert arbeitete seit 1972 über insgesamt 44 Jahre als Erzieherin, die letzten 22 Jahre davon als Leiterin des St. Heinrich-Kindergartens unter der Trägerschaft der katholischen Pfarrgemeinde. Zu ihrem bevorstehenden Wechsel in den wohl verdienten Ruhestand hat die 63jährige Rekenerin jetzt zu einem Dankgottesdienst und zu einem anschließenden kleinen Umtrunk ins St. Heinrich-Pfarrheim eingeladen, und zwar mit folgenden Worten: „Ein kleiner Baum geht durch die Jahreszeiten des Lebens und ist im Herbst angekommen. 1972 bis 2016, 44 Jahre sind genug! Es ist Zeit, auf Wiedersehen und Danke zu sagen!“

ml 18.11.16 01

Weitere Bilder von der Verabschiedung finden Sie in unserer Bildergalerie!

Zuständigkeiten im Seelsorgeteam

Unser Seelsorgeteam St. Heinrich hat nach vier Monaten der Erprobung die Zuständigkeiten im Gemeindeleben reflektiert und nun endgültig festgelegt.

Eine Übersicht findet sich hier:

Übersicht der Zuständigkeiten im Seelsorgeteam

Flüchtlingshilfe - Menschen für Reken

Bei der Integration von Flüchtlingen und Asylbewerbern in die Gesellschaft leisten Ehrenamtliche einen unschätzbaren Beitrag. Sie heißen die Menschen willkommen, bieten sich für Sprachunterricht oder Nachhilfe an, begleiten die Menschen auf Behördengängen, zeigen ihnen bei Spaziergängen die Umgebung und kümmern sich um Kleidungs- und Sachspenden. Auch in Reken gibt es bereits eine Initiativgruppe. Wenn Sie bereit sind ein wenig Zeit einzusetzen um mitzuarbeiten, wenden Sie sich an Herrn Albert Paus, Tel.: 01575-9415769 oder E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! . Jede, jeder, gleich welchen Alters oder welcher Religionsangehörigkeit ist herzlich willkommen.