Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Vor 75 Jahren starb am 2. März 1945 der selige Pater Engelmar Unzeitig im Konzentrationslager Dachau. Aus diesem Anlass laden die Missionare von Mariannhill zu einem Gedenkgottesdienst am Samstag, 7. März 2020, um 18.15 Uhr in die Marienkirche in Maria Veen ein. Anschließend sind die Mitglieder des Freundeskreises Mariannhill zu einer Begegnung ins Kloster eingeladen.

Der selige Pater Engelmar Unzeitig CMM war 30 Jahre alt, als er verhaftet wurde. Nach sechs Wochen Untersuchungshaft in Linz/Donau wurde er ins KZ Dachau »überstellt«. Mit 34 Jahren starb er dort als Märtyrer der Nächstenliebe. Als 1945 Flecktyphus im KZ  ausbrach und niemand mehr willens war, dort die Pflege zu übernehmen, meldete sich Pater Engelmar freiwillig – wohl wissend, dass dies auch für ihn wahrscheinlich der Tod sein würde. Er erlag am 2. März 1945 dieser Seuche, an der übrigens auch sein Vater einst in russischer Gefangenschaft gestorben war. In seinem letzten Brief schrieb er noch: „Liebe verdoppelt die Kräfte“.

Am 21. Januar 2016 wurde P. Engelmar von Papst Franziskus als Märtyrer anerkannt und am 24. September 2016 im Würzburger Dom seliggesprochen.