Stellenausschreibung für eine Reinigungskraft (m/w/d)

Für unsere Kirche St. Simon und Judas suchen wir zum nächstmöglichen Termin eine  Reinigungskraft (m/w/d) mit einem wöchentlichen Beschäftigungsumfang von ca. 2,50 Stunden. Bei Interesse melden Sie sich gerne bei Frau Barbara Eysing-Röring, Kirchstr. 13, 48734 Reken. Telefon: 02864 3248996 oder per Mail eysing-roering@bistum-muenster.de Stellenausschreibung

2023-02-07T13:43:56+01:00

Segensgottesdienst am Valentinstag

Partnerschaftliche Beziehungen sind vielfältiger geworden. Daher laden wir bewußt ALLE LIEBENDEN zu einem Segensgottesdienst ein: Verheiratete, Unverheiratete, gleichgeschlechtliche Paare und Familien. In dieser Segensfeier wird allen Paaren der Segen zugesprochen. Im Anschluss an den Gottesdienst ist ein kleiner Umtrunk geplant.

2023-02-07T13:44:47+01:00

Messdiener hatten heute viel Spaß

Eine große, bunte Messdienerschar aus allen vier Gemeindeteilen und aus Senden gestaltete heute die Karnevalsmesse in St. Heinrich. Närrisch verkleideten sie sich mit ihren Gewändern. Auch eine Kopfbedeckung war heute erlaubt. Es wurde nicht nur gebetet und gesungen, sondern auch geschunkelt und geklatscht. Nach der Messe gab es für alle Mittagessen im Pfarrheim, bei dem auch neue Kontakte geknüpft wurden, und mit dem beliebten Werwolf-Spiel wurde die Zeit überbrückt bis zur Abfahrt zum Kino in Coesfeld. Einige Eltern übernahmen den Fahrdienst. Der Film "Die drei ???", war sehr spannend. Es war ein toller Tag, der viel Spaß gemacht hat und im nächsten Jahr sicher wiederholt wird.

2023-02-05T20:31:39+01:00

Fastenandachten zum Synodalen Weg

26.02. „Gemeinsame Verantwortung“ Prof. Thomas Söding, Vizepräsident des ZdK, Professor für Neues Testament in Bochum musikalische Gestaltung: Jugendband „Rock’n Mary“ Kirche St. Marien 05.03. „Frau sein in der Kirche - Last und Segen“ Prof.in Dorothea Sattler, Vorsitzende des Synodalforums „Frauen in Diensten und Ämtern in der Kirche“ musikalische Gestaltung: St. Elisabeth-Lyra und Maxifinken Kirche St. Elisabeth 19.03. „Zur Freiheit befreit!“ Dr. Martina Kreidler-Kos, Beraterin im Synodalforum „Leben in gelingenden Beziehungen. Liebe leben in Sexualität und Partnerschaft“ musikalische Gestaltung: Kirchenchor St. Heinrich Kirche St. Heinrich 26.03. „Wie geht der Synodale Weg weiter?“ Ulrich Vollmer, Vorsitzender des Diözesankomitees musikalische Gestaltung: Veronika Niewerth (Flöte) und Gaby Kriens (Gitarre) Kirche St. Antonius

2023-02-04T11:54:21+01:00

Der heilige Blasius: War er ein Zauberer?

Pastoralreferentin Lena Glenz besuchte am 02.02.2023 anlässlich des Gedenktages des Heiligen Blasius die Kinder der katholischen Kindertageseinrichtung St. Antonius in Klein Reken. Bevor sie allen mit gekreuzten Kerzen den Blasiussegen spendete, erzählte sie den Kindern von dem Heiligen. Sie erfuhren, dass Blasius vor vielen hundert Jahren wegen seines Glaubens verfolgt und ins Gefängnis geworfen wurde. Dort rettete er einen Jungen, der an einer im Hals stecken gebliebenen Fischgräte zu ersticken drohte, durch ein Gebet das Leben. Die Kinder stellten sofort die Frage: "War es Zauberei?" Nein - Blasius ist kein Zauberer, der Halsleiden verschwinden lässt. Der Blasiussegen macht vielmehr deutlich, dass die Erlösung, die uns Gott verspricht, Leib und Seele meint. „Auf die Fürsprache des heiligen Bischofs und Märtyrers Blasius bewahre dich der Herr vor Halskrankheiten und allem Bösen. Es segne dich Gott, der Vater und der Sohn und der Heilige Geist.“ Dieser persönliche Segen mit vorgehaltener brennender Kerze war ein Moment, der bei jedem Kind (welches den Segen empfangen wollte) tiefe Eindrücke hinterlassen hat. Mit dem schwungvoll vorgetragenen Lied „Gottes Liebe ist so wunderbar“ wurde der Wortgottesdienst beendet.

2023-02-03T13:55:04+01:00

Vater-Kind-Aktion der katholischen Kita St. Elisabeth: “Trimm dich fit mit Papa”

Mit großem Spaß und viel Freude haben am vergangenen Samstag 35 Väter der katholischen Kita St. Elisabeth mit ihren Kindern bei „Trimm dich fit mit Papa“ in der Turnhalle der Sekundarschule teilgenommen. Unterschiedlichste Bewegungslandschaften konnten erklommen und ausprobiert werden. Mutig durften Kinder und Väter die Sprossenwände hochsteigen und sich auf Matten „fallen“ lassen. Zwischendurch gab es zur Stärkung gesunde Snacks, die von einigen Müttern des Elternbeirates vorbereitet wurden. Zum Lied „7 – Sprung“ waren Groß und Klein gemeinschaftlich singend und tanzend voller Eifer dabei! Das Team der Kita hat sich sehr darüber gefreut, dass so viele Familien dieses Angebot angenommen haben.

2023-01-30T14:01:41+01:00
Nach oben