Über Thomas Hatwig

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat Thomas Hatwig, 208 Blog Beiträge geschrieben.

Wir suchen für unsere Kitas Unterstützung

Die Kath. Kirchengemeinde St. Heinrich, Reken sucht für ihre Kindertageseinrichtung St. Antonius, Klein Reken im Familienzentrum Kleeblatt zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Fachkraft gem. § 2 Abs. 2 oder 3 der PersVO zum KiBiz (m/w/d) (staatl. anerkannter Erzieher, staatl. anerkannter Heilerziehungspfleger, staatl. anerkannter Sozialpädagoge oder Kinderkrankenpfleger) in Teilzeit mit einem wöchentlichen Beschäftigungsumfang von bis zu 66,667 % (zzt. 26,00 Stunden). Und für die Kindertageseinrichtung St. Heinrich, Groß Reken eine Ergänzungskraft gem. § 2 Abs. 4 der PersVO zum KiBiz (m/w/d) (staatl. geprüfter Kinderpfleger, Sozialassistent, Heilerziehungshelfer) in Teilzeit mit einem wöchentlichen Beschäftisgungsumfang von 51,282 % (zzt. 20,00 Stunden) bis zu 76,923 % (zzt. 30,00 Stunden) Wir bieten Ihnen einen attraktiven und modernen Arbeitsplatz in einem engagierten und kompetenten Team sowie die Möglichkeit individuelle Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten in Anspruch zu nehmen. Die Kirchengemeinde ermöglicht die Nutzung von Lebensarbeitszeitkonten und Zeitwertkonten im Rahmen des Lebensarbeitszeitmodells „Deine Zeit. Dein Leben“. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit das Dienstradleasing über die Firma „JobRad“ in Anspruch zu nehmen.  Wir wünschen uns fachlich qualifizierte, kooperative und engagierte Mitarbeiter, die dem Auftrag einer katholischen Kindertageseinrichtung gerecht werden und Interesse am kreativen Umgang mit Kindern, Engagement, Teamfähigkeit und Flexibilität mitbringen. Die Vergütung sowie die im kirchlichen Dienst üblichen Sozialleistungen richten sich nach den Bestimmungen der Kirchlichen Arbeits- und Vergütungsordnung (KAVO, vergleichbar TVöD). Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen sind ausdrücklich erwünscht. Bei Interesse senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen und einem pfarramtlichen Zeugnis schriftlich oder per E-Mail an folgende Adresse: Verbundleitung der Kath. Kirchengemeinde St. Heinrich Frau Elke Zausch Kirchstraße 13 48734 Reken. [...]

2022-01-23T10:19:55+01:00

Das war das Jahr 2021

82 Kinder und ein Erwachsener wurden getauft. 68 Kinder haben die erste Heilige Kommunion gefeiert. 78 Jugendliche haben die Firmung empfangen. 10 Paare haben geheiratet. Leider haben viele Paare wegen der Pandemie abgesagt. 8 Paare haben ein Ehejubiläum gefeiert. 1 Person ist wieder in die Kirche aufgenommen worden. 94 Gemeindemitglieder sind gestorben. 97 Menschen sind aus unserer Kirche ausgetreten. 7 % haben durchschnittlich die Gottesdienste besucht. 9.707 Gemeindemitglieder gehören zu unserer Kirchengemeinde St. Heinrich. Das sind leider 122 weniger als vor einem Jahr.

2022-01-01T16:41:12+01:00

gesegnete Weihnachten

Das gesamte Seelsorgeteam wünscht Ihnen und Ihren Familien ein frohes, gesegnetes und gesundes Weihnachtsfest! Hier wird die Geschichte der Heiligen Familie von Pastoralreferentin Lena Glenz mit Godly Play erzählt.

2021-12-23T17:30:02+01:00

Friedenslicht in Reken

Pater Cyril hat das Friedenslicht aus Betlehem im Paulusdom Münster abgeholt und nach Reken gebracht. Das Thema der diesjährigen Friedenslichtaktion des Ring deutscher Pfadfinderverbände lautet: „Friedensnetz – ein Licht, das alle verbindet“ - Ein Netz verbindet und fängt jede*n auf. Die Pfadfinder*innen möchten ein Friedensnetz spinnen, das alle Menschen guten Willens verbindet. Frieden gilt es zu teilen, dafür brauchen wir Menschen und eine Gemeinschaft. „Wir knüpfen aufeinander zu, wir knüpfen aneinander an, wir knüpfen miteinander, Shalom, ein Friedensnetz.“ Der Refrain des Liedes „Friedensnetz“ greift die Gedanken eines tragenden Netzes auf. Ein Friedensnetz bewirkt Gemeinschaft und Zusammenhalt. Jede*r ist ein Teil des Netzes und wird gebraucht, um es stabil zu halten und es zu vergrößern. In all unseren Kirchen ist das Friedenslicht während der Weihnachtszeit an den Krippen zu finden und darf gerne weiterverteilt werden.

2021-12-16T15:52:31+01:00

Pfarrbrief 2021 ist online

Der neue Pfarrbrief liegt seit dem 1. Advent in allen unseren Kirchen zum mitnehmen aus oder kann hier auch online gelesen werden. Vielen Dank an das Redaktionsteam und an alle, die sich mit Artikeln darin beteiligt haben!

2021-12-01T21:43:27+01:00

Richtfest Kita St. Marien

Es ist bestimmt in Dorf und Stadt ein Glück fürs Volk, wenn's Nachwuchs hat, denn ohne diesen stirbt das Haus mit der Familienzukunft aus! Und wie, wie würd‘ das Leben leer - ja – gäb‘ es keine Kinder mehr, die fröhlich voll von Maienwind doch stets des Volkes Frühling sind. Drum hoff ich, dass sich jeder freut, dass man in Maria Veen heut, wie's nötig ist auf dieser Welt, den Kindergarten hier erstellt. Man braucht ihn doch so dringend jetzt, weil sich die Menschheit heut so hetzt, dass auch die Frau, die Mutter noch zur Arbeit muss, im Alltagsjoch. Dadurch ist manches Kind in Pein zu Haus oft ohne Lieb allein, was so ein Kind bestimmt sehr quält, weil ihm im Nest die Wärme fehlt. Dass dieses Übel aber hier in Zukunft nicht mehr existier', mög‘ dieser Bau gar schnell gedeih‘n und bald ein Hort den Kindern sein, in dem sie alle dann geschwind so richtig warm zu Hause sind und wohl sich fühlen allgemein im jüngsten menschlichen Verein. Dass sie dabei schon lernen auch, womöglich nett nach bestem Brauch, wie jedes ohne viel Verdruss, mit Nachbarn sich vertragen muss, damit dadurch dann jedermann auf Erden glücklich leben kann. In diesem Sinne - hoff ich - sei der Kindergarten stets aufs Neu für die Gemeinde hier ein Hort, da unsre Jugend nun all fort an Leib und Seele mit Elan frisch wachsen und gedeihen kann, auf dass sie ohne Schmach und Schand auch würdig sei im Volk und Land! [...]

2021-11-25T14:34:56+01:00
Nach oben