Der Förderverein St. Elisabeth hat die Restaurierung des Bildes der Hl. Elisabeth von Thüringen in Auftrag gegeben. Das Bild, inzwischen etwa 100 Jahre alt, ist sehr dunkel geworden. Schmutz und Staub zeichnen sich als deutlicher Grauschleier ab. Und auch Kerzenruß hat sich im Laufe der Jahre auf der Oberfläche abgelagert. Bis zum 19. November, dem Namenstag der Hl. Elisabeth, soll das Bild wieder in die St. Elisabeth-Kirche zurück kehren.

Die Restaurierung und Konservierung des Bildes wird von einer Fachwerkstatt in Coesfeld ausgeführt. Die Durchführung der Arbeiten wurden mit dem Bistum Münster abgestimmt. Die Kosten belaufen sich auf rund 1.300 €. Wer sich mit einem Obolus beteiligen möchte, kann eine Spende mit dem Verwendungszweck „Restaurierung Bild Elisbeth“ an den Förderverein St. Elisabeth überweisen (IBAN DE06 4006 9709 1001 1117 00 bei der Volksbank in der Hohen Mark). Eine Spendenbescheinigung wird gern ausgestellt.