Über Elisabeth Stein

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat Elisabeth Stein, 48 Blog Beiträge geschrieben.

Wallfahrt nach Kevelaer

Am heutigen Sonntag haben sich 25 Pilger mit dem Bus auf den Weg nach Kevelaer gemacht. Bereits um 7 Uhr startete die Wallfahrt. Nachdem die Pilger in Groß Reken und Maria Veen eingestiegen waren begannen wir mit dem Reisesegen, der bereits in den Leitgedanken der diesjährigen Wallfahrt einführte: „Himmel + Erde berühren“. Mit weiteren Gebeten, Liedern und Gedanken näherten wir uns unserem Ziel, dem Gnadenbild der „Trösterin der Betrübten“. In Kevelaer feierten wir um 9 Uhr unsere Pilgermesse mit Pater Jörg als Zelebrant und wurden zu Beginn von Bruder Gereon Henkhues begrüßt, der einige Jahre im Haus Maria Veen als Seelsorger tätig war und nun in Kevelaer zum Wallfahrtsteam gehört. Nach der Messe begrüßten wir die Gottesmutter Maria an der Gnadenkapelle. Um kurz vor 11 Uhr traf sich die Gruppe wieder auf dem Kapellenplatz, um gemeinsam zum Großen Kreuzweg zu gehen. In den Texten der einzelnen Stationen betrachteten wir die Bilder dieses Kreuzweges im Park. Leider wurde der Regen immer stärker, so dass wir die letzten Stationen in der am Park gelegenen Kapelle Sonnenstraße beteten. Die anschließende Mittagspause gestaltete jeder selbst. In der Pilgerandacht in der St. Marien-Basilika wurden Andachtsgegenstände gesegnet, und wir selbst empfingen den eucharistischen Segen. Es blieb noch etwas Zeit für einen heißen Kaffee oder ein leckeres Eis bis wir uns zu einem letzten Gebet in der Gnadenkapelle zusammenfanden, wo wir Abschied nahmen vom Gnadenbild und noch einmal auf die persönliche Wallfahrt blickten. Danach traten wir den Heimweg mit dem Bus an. Trotz des Regens, der den [...]

2022-09-18T21:34:53+02:00

Fahrrad- und Buswallfahrt nach Kevelaer 2022

Die diesjährige Kevelaer-Wallfahrt unserer Kirchengemeinde St. Heinrich ist am Samstag/Sonntag, 17./18. September 2022. Dazu sind alle Gemeindemitglieder und Interessierte herzlich eingeladen. Es gibt zwei Möglichkeiten, unterwegs zu sein: mit dem Fahrrad oder mit dem Bus. Wir freuen uns auf das gemeinsame Unterwegssein mit Austausch und Klönen, auf die Andachten mit Impulsen, Liedern und Gebeten. Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem angehängten Flyer. Diesen finden Sie auch zusammen mit dem Anmeldezettel in unseren Kirchen. Kevelaer-Flyer 2022 Anmeldezettel zur Wallfahrt nach Kevelaer 2022

2022-08-04T17:36:24+02:00

Bestattung in anderer Form – Besuch des RuheForstes in Coesfeld

Gemeinsam vom Ökumene-Kreis aus, möchten wir mit Ihnen am 7.Juli 2022 den RuheForst in Coesfeld besuchen. Dort wird uns die zuständige Försterin über das Gelände führen. Dazu treffen wir uns um 14.30 Uhr am Parkplatz des Rathauses in Groß Reken. Im Anschluss an die Besichtigung planen wir einen gemeinsamen Abschluss. Um besser planen zu können, z. B. die Mitfahrgelegenheiten, erbitten wir eine verbindliche Anmeldung bis zum 20.06. unter den Rufnummern: Frau Elisabeth Stein, Handy: 01748481782 Ihr Team aus dem Ökumene-Kreis

2022-06-10T10:23:50+02:00

Großer Kreuzweg am Karfreitag

Am Karfreitag gehen viele Menschen den Kreuzweg. Gerade der große Kreuzweg im Ortsteil Groß Reken ist sehr beliebt. In den letzten Jahren stand ein Kasten mit Kreuzwegheften an der 1. Station als Einladung, mit diesen Texten den Leidensweg Christi betend zu gehen. Auch in diesem Jahr gibt es wieder dieses Angebot. In dem Kasten wird der aktuelle Kreuzweg von Misereor als Doppelheft liegen, das von der einen Seite für Erwachsene und von der anderen Seite für Kinder gestaltet ist. Außerdem finden Sie einen neuen Kreuzweg mit Betrachtungen zu den Rekener Stationen.

2022-04-12T22:04:51+02:00

Kita St. Heinrich ging auf dem Kreuzweg

Bei herrlichem Wetter sind heute die Gruppen des St. Heinrich Kindergartens auf dem Kreuzweg zur Waldkapelle gegangen. Unterwegs betrachteten sie die Bilder der Stationen. An der Waldkapelle durften sich alle erst einmal stärken und etwas ausruhen. Zum Abschluss feierten sie einen Gottesdienst. Ein großes rotes Herz stand für das fröhliche Herz von Jesus, der froh mit seinen Freunden feierte. Doch sein Kreuzweg machte sein Herz traurig, was durch ein schwarzes Herz dargestellt wurde. Alle Kinder hatten schon im Kindergarten ein kleines Herz bunt bemalt. Das klebten sie auf das schwarze Herz. Damit wollten sie sagen, dass sie einen Beitrag leisten wollen, dass Jesus wieder froh sein kann. Kinder verstehen sehr gut, was in dieser Welt, in unserem Leben wichtig ist.

2022-04-12T21:30:06+02:00

Klagemauer – Gebetsmauer – Friedensgebet

Ab Mittwoch, den 09. März wird in der St. Heinrich Kirche in Groß Reken eine Mauer aus Steinen stehen als Klage- und Gebetsmauer. Wir laden dazu ein, die verschiedenen Anliegen aufzuschreiben und in die Lücken der Steine zu stecken. Zettel und Stifte liegen bereit, ebenso ein Fürbittenbuch, in das Bitten geschrieben werden können, die jeder lesen und so betend mittragen kann.  Außerdem ist es möglich, ein Licht zu entzünden und in die Steinlücken oder auf den Kerzenständer vor der Mauer zu stellen. Lasst uns gemeinsam beten, besonders für den Frieden. Die Situation in der Ukraine ist beängstigend und bewegt uns alle. Sie macht uns wütend und traurig, wir haben Fragen Manchmal hilft nur noch beten. Deshalb laden wir alle ein zum wöchentlichen Friedensgebet am Mittwochabend um 18 Uhr. Das erste ist am kommenden Mittwoch in der evangelischen Friedenskirche in Bahnhof Reken. Lasst uns gemeinsam für den Frieden beten.

2022-03-06T14:16:49+01:00
Nach oben