About Thomas Grote Westrick

Keine
So far Thomas Grote Westrick has created 17 blog entries.

Pfarrfest 2019 „Miteinander glauben – miteinander feiern“

„Miteinander glauben – miteinander feiern“, das ist das Motto des diesjährigen Pfarrfestes am Samstag, dem 15. Juni 2019, in St. Heinrich. Beginn des Pfarrfestes ist an diesem Tag um 13.00 Uhr: Viele Vereine, Gruppierungen und Verbände der Kirchengemeinde bieten Spiel, Spaß, kreative Workshops, selbst hergestellte Speisen, Getränke und Leckereien an. Neben den vielen kulinarischen Angeboten haben nicht nur die Kindergärten der Gemeinde etliche abwechslungsreiche Überraschungen und Spiele für Groß und Klein im Angebot; etwas sportlicher geht es bei den Jugendlichen zu: Beim Torwandschießen, Kullern mit den Bubble-Balls, Holzkuhmelken und Kistenklettern kommt der Spaßfaktor nicht zu kurz. Wer danach eine Stärkung braucht, kann sich außer mit Kaffee, Kuchen, Eis, Grillgerichten, Reibekuchen auch mit internationalen Gerichten verwöhnen. Bummeln, Stöbern und Feilschen heißt es an diesem Tag beim Kinderflohmarkt. Von 13.00 – 18.00 Uhr können große und kleine Kinder dort alles, was das Kinderherz begehrt, clever kaufen und verkaufen. Für Unterhaltung sorgt während des Festes ein Bühnenprogramm: Viele Gruppen aus der Gemeinde stellen ihr Können unter Beweis und zeigen abwechslungsreiche Darbietungen. Die Vorabendmesse an diesem Samstag um 18.30 Uhr wird mitgestaltet von der Band der Effata-Jugendkirche und Münster und soll zu einem generationenübergreifenden Treffpunkt werden. Die Verantwortlichen im Orga-Team freuen sich, wenn auch nach dem Gottesdienst noch viele Besucher bleiben und damit das Gemeinschaftsgefühl stärken. Mit dem Erlös des Pfarrfestes sollen soziale Projekte und die Jugend- und Ehrenamtsarbeit vor Ort unterstützt werden.

2019-06-02T20:59:15+02:00

Traditionelle Fuß- und Radwallfahrt zum Dom nach Münster

Selten wurden morgens vor einer Wallfahrt die Wetter-Apps so häufig abgefragt wie diesmal. Und deren bescheidene, düstere Prognosen trafen die Münster-Wallfahrer an diesem April-Samstag dann auch pünktlich: Von 3 bis 9 Uhr gutes Wanderwetter, dann einsetzender Nieselregen, von 11 bis 14 Uhr Regen, dann wieder trocken und zum Schluß noch Gewitterschauer. Doch die gemeldeten 29 Fußpilger ließen sich davon nicht beeindrucken. „Aufbruch“ hieß das erste Gebet des Tages frühmorgens um 3 Uhr. Frohen Mutes und mit Gottes Segen machten sich die Pilger an der Pastorat in Klein Reken auf zu ihrer 58 km langen Wallfahrt zum Paulus-Dom in Münster. Ihnen folgten um 9 Uhr in den aufkommenden Regen hinein immerhin noch 12 mutige Radpilger. „Wallfahrt – Gut auf dem Weg“ hieß das diesjährige Motto. Dazu hatten Anja Gaedeke und Hans Stuke im Begleitheft beeindruckende, nachdenkliche Texte, Gebete und Lieder für die 11 Stationen zusammen gestellt. Um das leibliche Wohl kümmerte sich perfekt das 4-köpfige Begleitteam mit Albert Paus, Bernhard Meinert, Bärbel und Michael Gibson. Während der ersten 16 km bereiteten sie mit Karin und Wolfgang Wortmann ein opulentes Frühstück vor, das die Pilger um 6 Uhr in einer Scheune vor Dülmen erwartete. Unterwegs hielten sie dann in ihren Fahrzeugen ein umfassendes Angebot an Speisen, Obst, Getränken und sonstigen Stärkungen bereit. Zum Angelus-Gebet um die Mittagszeit fanden die Pilger dann Unterschlupf in einer trockenen Garage auf einem Hof in Appelhülsen. Nach gut 2/3 des Weges gab es in einer Wirtschaft in Bösensell wie gewohnt eine warme Mahlzeit. Danach fiel es [...]

2019-04-30T21:28:12+02:00

Kinder-Karwoche 2019

Vom 14.04.2019 – 20.04.2019 findet in der St. Elisabeth Kirche in diesem Jahr die Karwoche für Familien mit Kindern statt. 14.04.2019 Palmsonntag 10.00 Uhr St. Marien hl. Messe mit Passionsspiel der Kommunionkinder (Achtung: Änderung erfolgte nach Plakatdruck) 10.00 Uhr St. Heinrich Familienmesse mit Passionsspiel (anschließend Fastenessen im Pfarrheim) 10.00 Uhr St. Elisabeth Familienmesse mit Palmweihe (Achtung: Änderung erfolgte nach Plakatdruck) 18.04.2019 Gründonnerstag 17.00 Uhr Gründonnerstag für Familien 19.04.2019 Karfreitag 11.00 Uhr Familienkreuzweg 20.04.2019 Karsamstag/Osternacht 18.00 Uhr Kinderosternacht (anschließend Stockbrot backen)

2019-04-05T08:38:16+02:00

Kirchengemeinde St. Heinrich verabschiedet „Institutionelles Schutzkonzept“ (ISK)

Jedes Handeln in kirchlichen Einrichtungen und Diensten ist Dienst am Menschen und hat sich grundsätzlich an seinem Wohl zu orientieren. Das gilt besonders für die Arbeit und den Umgang mit Kindern, Jugendlichen und schutzbedürftigen Erwachsenen, für alle pastoralen, pädagogischen, sozialen und caritativen Aufgaben und Dienste. Kinder und Jugendliche sind ein bedeutsamer und zukunftsweisender Teil der katholischen Kirche. Das Bekanntwerden von Fällen sexualisierter Gewalt in kirchlichen Einrichtungen erschütterte die Kirche schwer. Ziel und Aufgabe der Prävention ist es, dass Kinder, Jugendliche und schutzbedürftige Erwachsene sich in allen Bereichen und Einrichtungen unserer Kirche sicher fühlen können. Wir wollen Lebensräume bieten, in denen sie ihre Persönlichkeit, ihre Begabungen, ihre Beziehungsfähigkeit und ihren persönlichen Glauben entwickeln und leben können. Der Schutz von Kindern, Jugendlichen und schutzbedürftigen Erwachsenen vor grenzverletzendem Verhalten und sexualisierter Gewalt ist ein bedeutsames Thema. Gemeinsam mit allen Beteiligten wollen wir eine Kultur des achtsamen Miteinanders und des Vertrauens schaffen. Das institutionelle Schutzkonzept dient dazu, dass neben den Präventionsschulungen die Haupt- und Ehrenamtlichen für die Thematik sensibilisiert bleiben, ansprechbar sind und wissen, wer in einer unsicheren Situation vor Ort weiterhelfen kann. Ziel ist es, die Kultur der Achtsamkeit zu fördern und sich gemeinsam dafür stark zu machen, dass kirchliche Einrichtungen nicht zu Tatorten sexualisierter Gewalt an Kindern, Jugendlichen und schutzbedürftigen Erwachsenen werden und diese, wenn sie von sexualisierter Gewalt betroffen sind, angemessene, qualifizierte Hilfe finden können. Mit Hilfe des Schutzkonzeptes wird aktiv ein Beitrag gegen grenzverletzendes Verhalten und sexualisierte Gewalt geleistet. Zudem zeigt ein ISK auch nach außen hin, dass dem [...]

2018-12-07T23:06:22+02:00

Offenes Ohr – helfende Hand / Informations- und Auftaktveranstaltung am 06.09.2018

„Offenes Ohr – helfende Hand“ – Konkrete Unterstützung für Menschen in Reken! „Weil wir von Hilfe leben, helfen wir an diesem Tag – helfen wir dem ohne Hilfe und verändern den Tag!“ so heißt es in einem modernen Kirchenlied. Menschen brauchen manchmal Unterstützung – ganz praktisch, unbürokratisch und einfach – vielleicht weil sie allein oder fremd sind, mit einem Handicap leben müssen, weil sie sich um die Betreuung oder Pflege von Angehörigen kümmern oder aus anderen Gründen. Hier möchten wir als katholische Kirchengemeinde St. Heinrich aktiv werden. Wir tun dies gemeinsam mit Partnern aus Reken: der evangelischen Kirchengemeinde, dem Benediktushof Maria Veen, dem Verein „Leben im Alter in Reken“, der Helfergruppe „Menschen für Reken“, dem Caritasverband in Borken und anderen Gruppen aus unserer Gemeinde: Wir möchten einen Helferkreis für Menschen in Not aufbauen. Dafür suchen wir Frauen und Männer mit Tatkraft, mit Zeit und Ideen und mit dem Herzen am rechten Fleck. Menschen, die sich zur Verfügung stellen möchten, um kurzfristig, unbürokratisch und konkret da zu helfen, wo es nötig ist. Das Ehrenamtsbüro BuVO unterstützt uns bei dem Vorhaben. Zur Informations- und Auftaktveranstaltung für dieses Projekt laden wir hiermit Interessierte ganz herzlich ein! Sie findet statt am Donnerstag, dem 06. September 2018 um 19.30 Uhr im Pfarrheim St. Elisabeth in Bahnhof Reken. Wir freuen uns auf Sie! Kontakt: Christoph Hartkamp, Reinhold Rathmann,. Tel.: 02864 889366, E-Mail: buvo@reken.de Homepage: www.reken.de/Leben-Lernen/Ehrenamtsb%C3%BCro-BuVO-/

2018-08-31T22:11:49+02:00

25-ste Münster-Wallfahrt am 28. April 2018

Zum 25-sten Mal organisiert die Kolpingsfamilie Klein Reken 2018 die Fuss- und Radwallfahrt zum Dom nach Münster – Silberjubiläum. Am letzten Samstag im April, dem 28.04.2018 starten die Fußpilger wie gewohnt um 3:00 Uhr an der alten Pastorat an der Dorfstraße 25 in Klein Reken. Die Radfahrer treffen sich um 8:00 Uhr auf dem Funkensteenplatz an der Kirche. Das Thema der diesjährigen Wallfahrt lautet: „Auch Bewegung kann Ruhe schenken“. Die Abschlussandacht um 17:30 Uhr in der Marienkapelle des Doms wird aus Anlass des Jubiläums Dompropst Kurt Schulte mit den Pilgern feiern. Ausklang und  Nachlese sind abschließend abends im Pfarrheim Klein Reken. Die Vorbesprechung ist am Dienstag, 10. April 2018 um 19:30 Uhr im Pfarrheim in Klein Reken (am Kindergarten). Verbindliche Anmeldungen nimmt Hubert Breuer entgegen (Telefon 02864/4257, E-Mail: hubertbreuer@t-online.de).

2018-03-05T09:23:13+02:00