Geistliche Anregungen

Die Coronakrise fordert uns alle heraus. Wir möchten Sie einladen, diese stillen Tage auch als eine Zeit des Gebetes zu nutzen. Vielleicht tatsächlich mal wieder mehr zu beten, unseren herrlichen Kreuzweg zu gehen, beim Rosenkranz an liebe Menschen zu denken oder mehr in der Bibel zu lesen. Sicherlich gibt es auch etwas, das Sie als geistliches Tun für sich und Ihre Familie in diesen Tagen neu- oder wiederentdecken können. Wenn Sie sich fragen, wie es gehen kann, zu Hause in der Familie mit den Kindern zu beten, so finden sich auf dieser Seite des Bistums Münster gesammelte Angebote und Anregungen, die Ihnen in Ihrem Alltag und in Ihrem geistlichen Leben helfen können: Hinweise zu Gottesdienstübertragungen, Gebetsvorschläge und Hinweise auf praktische Hilfen in Zeiten der Krise. Die Seiten werden laufend ergänzt. Die Priester unserer Gemeinde feiern weiterhin stellvertretend für die Rekener Gläubigen die heilige Messe und beten für die Lebenden und Verstorbenen unserer Pfarrei St. Heinrich, das heißt ohne Beteiligung von Gläubigen und sicherlich öfter zu ungewöhnlichen Zeiten. In dieser Situation ist gerade die Feier der Eucharistie unser unvertretbarer Auftrag als Kirche, um die Sorgen der Menschen vor Gott zu bringen (schreiben Sie diese gerne in die Fürbittbücher) und ihnen auch weiterhin geistlich nahe zu sein. Die Gläubigen sind von der Sonntagspflicht befreit. Nutzen Sie gerne die Angebote der Gottesdienstübertragungen im Fernsehen, Radio oder Internet. Täglich wird um 8:00 Uhr die Feier der heiligen Messe aus dem St.-Paulus-Dom und um 18:00 Uhr die Feier der heiligen Messe aus der St. Lamberti-Kirche [...]

2020-03-24T18:28:43+01:00

Informationen zum kirchlichen Leben

Liebe Gemeinde, aufgrund der bischöflichen Anordnungen und den staatlichen Vorgaben bzgl. der Corona-Virus Situation gestaltet sich das kirchliche Leben in unserer Pfarrgemeinde St. Heinrich im Moment (wahrscheinlich bis zum 19. April 2020) folgendermaßen: Alle öffentlichen Gottesdienste (Eucharistiefeiern, Rosenkranzgebete, Kreuzwegandachten, etc.) unterbleiben. Alle Taufen und Trauungen sind auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Sobald wieder die Möglichkeit besteht, Gottesdienste zu feiern, werden die Geistlichen mit höchster Flexibilität bereitstehen, um die jeweiligen Feiern nachzuholen. Für Beerdigungen gilt, dass sie im engsten Familienkreis (maximal bis zu 20 Personen) stattfinden können, sofern die üblichen Hygienevorschriften (Abstand von zwei Metern etc.) gewahrt werden. Doch sollten sie möglichst nur im Freien erfolgen. Auf die Nutzung der Trauer- bzw. Friedhofshalle ist - sollten die Wetterbedingungen nicht völlig widrig sein - zu verzichten. Unsere Kirchen bleiben als Ort des Gebetes geöffnet. Achten Sie bitte auf Abstand und Hygienevorschriften. Als Zeichen der Hoffnung brennen die Osterkerzen den ganzen Tag. Wenn Sie ein Anliegen haben, schreiben Sie es gerne in eines der Fürbittbücher. Die Priester werden die Bitten mit in den Gottesdienst nehmen und diese in der Eucharistiefeier vor Gott bringen. Alle öffentlichen Feiern zu den Kar- und Ostertagen in diesem Jahr können nicht stattfinden. Alle Feiern, Gottesdienste, Prozessionen und sonstige Veranstaltungen von Palmsonntag bis Ostermontag - einschließlich aller abendlichen Osterfeuer - entfallen. Die nordrhein-westfälischen Bistümer haben sich darauf verständigt, dass am Ostersonntag von 09:30 Uhr bis 09:45 Uhr als wahrnehmbares Zeichen der Auferstehung landesweit alle Glocken gleichzeitig eine Viertelstunde läuten sollen. Bis zum Mittwoch der Karwoche läuten täglich um 19:30 [...]

2020-03-24T17:34:50+01:00

Innensanierung der St. Antonius-Kirche ist in vollem Zeitplan

Nach der Zeit der Innensanierung unserer Kirche St. Antonius, konnte heute die Orgel zum ersten mal wieder ertönen. Leider nicht im Gottesdienst. In der kommenden Woche werden die Gerüste abgebaut und die Orgel gestimmt, danach ist die Kirche in ihrem neuen/alten Glanz zu bewundern. Vielen Dank an Udo Nobis für das kleine Konzert!

2020-03-21T21:09:29+01:00

Die Osterkerzen in unseren Kirchen brennen den ganzen Tag

Die Osterkerzen in unseren Kirchen brennen den ganzen Tag über. Sie ist ein Zeichen dafür, dass wir aneinander denken und dass wir im Gebet mit jemandem verbunden sind, der Lösungen weiß, auf Fragen, die wir uns selbst nicht beantworten können. Lösungen die ins Licht hineinführen und uns gut tun werden.

2020-03-21T14:15:35+01:00

19:30 Uhr läuten täglich die Glocken zum gemeinsamen Gebet

Ab heute Abend läuten täglich um 19:30 Glocken im Bistum Münster und rufen zum gemeinsamen Gebet in der Corona-Krise. Auch wir bitten Euch, mit uns gemeinsam zu beten: Für alle, die jetzt Hilfe brauchen und in Sorge sind; Für diejenigen, die sich in Wissenschaft, Medizin, Pflege und im alltäglichen Leben um Hilfe bemühen und besonders für die Schwächsten in unserer Mitte. Herr, schenke uns deine Hilfe, Rat, Geduld und deinen Segen. Hilf unseren Kranken und segne die guten Werke der vielen Helfenden. Sei bei uns mit deinem Geist, deinem Trost und deinem Segen. Darum bitten wir, durch Christus unseren Herrn. Maria, Hilfe der Christen, bitte für uns.

2020-03-19T18:03:52+01:00