Fahrrad- und Buswallfahrt nach Kevelaer 2022

Die diesjährige Kevelaer-Wallfahrt unserer Kirchengemeinde St. Heinrich ist am Samstag/Sonntag, 17./18. September 2022. Dazu sind alle Gemeindemitglieder und Interessierte herzlich eingeladen. Es gibt zwei Möglichkeiten, unterwegs zu sein: mit dem Fahrrad oder mit dem Bus. Wir freuen uns auf das gemeinsame Unterwegssein mit Austausch und Klönen, auf die Andachten mit Impulsen, Liedern und Gebeten. Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem angehängten Flyer. Diesen finden Sie auch zusammen mit dem Anmeldezettel in unseren Kirchen. Kevelaer-Flyer 2022 Anmeldezettel zur Wallfahrt nach Kevelaer 2022

2022-06-14T21:16:21+02:00

Herzlich Willkommen

In Maria Veen gibt es einen neuen Pater, der auch in unserer Pfarrgemeinde helfend tätig sein wird. 1966 erblickte Pater Andreas Rohring CMM in Heiden das Licht der Welt. Mit zwanzig Jahren trat er in den Orden der Missionare von Mariannhill ein. Ab 1987 in Würzburg Studium der Theologie und Philosophie. 1993 Priesterweihe. 1994 Versetzung nach Simbabwe. Zweieinhalb Jahre später Rückkehr nach Deutschland und Ausbildung zum Journalisten. 1998 war Pater Andreas beim Magazin Weltbild in Augsburg tätig. Ein Jahr später übernahm er die Redaktion Mariannhill mit Sitz in Reimlingen. Jetzt 23 Jahre später wurde er von der Ordensleitung nach Maria Veen versetzt. Zu seinen Aufgaben zählen unter anderem die Redaktion der Zeitschrift Mariannhill, diverser Kalender, die Pflege der sozialen Medien des Ordens. Auch wird er in der Seelsorge der Pfarrei St. Heinrich Reken helfend tätig sein.

2022-06-13T18:09:25+02:00

Bestattung in anderer Form – Besuch des RuheForstes in Coesfeld

Gemeinsam vom Ökumene-Kreis aus, möchten wir mit Ihnen am 7.Juli 2022 den RuheForst in Coesfeld besuchen. Dort wird uns die zuständige Försterin über das Gelände führen. Dazu treffen wir uns um 14.30 Uhr am Parkplatz des Rathauses in Groß Reken. Im Anschluss an die Besichtigung planen wir einen gemeinsamen Abschluss. Um besser planen zu können, z. B. die Mitfahrgelegenheiten, erbitten wir eine verbindliche Anmeldung bis zum 20.06. unter den Rufnummern: Frau Elisabeth Stein, Handy: 01748481782 Ihr Team aus dem Ökumene-Kreis

2022-06-10T10:23:50+02:00

Ostergrüße des Seelsorgeteams

Liebe Gemeinde!  Das Osterfest ist die Quelle und der Ursprung unseres christlichen Glaubens. Die Feier des Todes und der Auferstehung Jesu war der Anfang des Christentums, nachdem Jesus selbst nicht mehr auf der Erde war. Die Osternacht führt uns dabei sichtbar vor Augen, was Ostern für uns Christen bedeutet.  Vieles in unserer Welt und in unserem Leben erscheint uns finster und unheimlich: der Krieg in der Ukraine und in vielen anderen Ländern der Erde, die nicht enden wollende Corona-Pandemie, die zunehmenden Wetterextreme und der Klimawandel, die Krise unserer Kirche und der Verlust von Altvertrautem, das Leid und der Schmerz im ganz persönlichen Leben, die Trauer um einen lieben Menschen, die Angst und Sorgen um die Zukunft, so vieles kann uns beängstigen. Wenn wir die entzündete Osterkerze in der Osternacht in die stockdunkle Kirche tragen, zeigt uns das, dass Christus wahrhaftig das Licht der Welt ist, das alle Finsternis in unserem Leben erhellen will. Auch wenn es oft nur ein kleines Licht ist, so kann es doch ein Hoffnungsschimmer für unser Leben sein. Und die Osterkerze wird ja nicht einfach in die Kirche hineingetragen. Das Licht der einen Kerze wird weitergegeben an all die vielen kleinen Kerzen, die die Gottesdienstbesucher in den Händen halten. Das soll uns daran erinnern, dass wir alle als Christen Lichter der Hoffnung in der Welt sein sollen. So wie wir in der Kirche unsere Lichter weitergeben, so sollen wir auch durch unser christliches Leben im Alltag Hoffnungslichter für unsere Umwelt sein. Die Menschen sollen an uns sehen [...]

2022-04-15T11:47:03+02:00

Großer Kreuzweg am Karfreitag

Am Karfreitag gehen viele Menschen den Kreuzweg. Gerade der große Kreuzweg im Ortsteil Groß Reken ist sehr beliebt. In den letzten Jahren stand ein Kasten mit Kreuzwegheften an der 1. Station als Einladung, mit diesen Texten den Leidensweg Christi betend zu gehen. Auch in diesem Jahr gibt es wieder dieses Angebot. In dem Kasten wird der aktuelle Kreuzweg von Misereor als Doppelheft liegen, das von der einen Seite für Erwachsene und von der anderen Seite für Kinder gestaltet ist. Außerdem finden Sie einen neuen Kreuzweg mit Betrachtungen zu den Rekener Stationen.

2022-04-12T22:04:51+02:00

Kita St. Heinrich ging auf dem Kreuzweg

Bei herrlichem Wetter sind heute die Gruppen des St. Heinrich Kindergartens auf dem Kreuzweg zur Waldkapelle gegangen. Unterwegs betrachteten sie die Bilder der Stationen. An der Waldkapelle durften sich alle erst einmal stärken und etwas ausruhen. Zum Abschluss feierten sie einen Gottesdienst. Ein großes rotes Herz stand für das fröhliche Herz von Jesus, der froh mit seinen Freunden feierte. Doch sein Kreuzweg machte sein Herz traurig, was durch ein schwarzes Herz dargestellt wurde. Alle Kinder hatten schon im Kindergarten ein kleines Herz bunt bemalt. Das klebten sie auf das schwarze Herz. Damit wollten sie sagen, dass sie einen Beitrag leisten wollen, dass Jesus wieder froh sein kann. Kinder verstehen sehr gut, was in dieser Welt, in unserem Leben wichtig ist.

2022-04-12T21:30:06+02:00
Nach oben